Follow by Email

Dienstag, 17. September 2013

Bildungswerkstatt 2013

Von Sozialistische Jugend Österreich



Bildungswerkstatt 2013




















  • Anmeldung: https://www.facebook.com/sjoe.at/app_503928019700269

    Die Bildungswerkstatt ist das größte österreichweite Seminar der Sozialistischen Jugend und findet dieses Jahr von 31. November bis 3. Oktober statt.

    Wissen sammeln. Diskussionen führen.
    Es gibt viel mehr zu wissen, als man in der Schule lernt. Und vor allem geht Wissen sammeln viel lustiger und leichter. In den Workshops auf der BiWe hast du beides: tolle Methoden in Kleingruppen und spannende Themen, die Zusammenhänge erklären, wo du gar keine vermutet hast. (Die Workshopthemen sind weiter unten beschrieben)


    Leute kennenlernen. Spaß haben.
    Über 300 Jugendliche aus ganz Österreich nehmen an der BiWe teil. Natürlich kommen Freizeit und Spaß nicht zu kurz: Spiele, Partys, ArbeiterInnenliedersingen und vieles mehr verkürzen die Nächte.


    Politik machen.
    Alle TeilnehmerInnen gestalten die BiWe mit! Wir wollen nicht, dass andere für uns Politik machen, wir haben selbst Ideen. Genau diese entwickeln und diskutieren wir dort gemeinsam. Wir brauchen kein Sprachrohr - wir sind unser eigenes!


    TeilnehmerInnenbeitrag
    ErsteinzahlerInnenbetrag: EUR 20,-
    Für SJ- Mitglieder: EUR 38,-
    Für Nichtmitglieder: EUR 55,-


    Inkludiert
    Im TeilnehmerInnenbeitrag ist die Unterkunft, tägliches Frühstück, Mittag- und Abendessen, alle Workshops und die Teilnahme am gesamten Programm sowie die Benützung des Hallenbades inkludiert.


    Anreise
    Nähere Infos über Anreisemöglichkeiten aus deinem Bundesland erhältst du nach erfolgter Anmeldung.


Mittwoch, 11. September 2013

Spatenstich: Abwasserverbände AWV Eisenstadt Eisbachtal und des WV Wulkatal























in der Mitte - LH Hans Niessl und Bgm. Herbert Gelbmann


via Hans Niessl

"Es freut mich sehr, heute beim Spatenstich zur Errichtung der beiden Faultürme der Abwasserverbände AWV Eisenstadt Eisbachtal und des WV Wulkatal, dabei zu sein.

Die Zusammenarbeit der Abwässerverbände – sie repräsentieren 26 Gemeinden aus den Bezirken Eisenstadt, Eisenstadt-Umgebung und Mattersburg - zeigt, welche Synergien durch ein erfolgreiches Miteinander mehrerer Gemeinden entstehen können."


Donnerstag, 5. September 2013

12.9. - Filmvorführung: „Einstweilen wird es Mittag …“



Die Ortsorganisation Pöttsching lädt herzlichst zur Filmvorführung




Einstweilen wird es Mittag …“

mit Maria Perschy, August Schmölzer, Klaus Rott, u.a.
Regie: Karin Brandauer


                              
                      Wann?         12.September 2013 um 19:00 Uhr


                      Wo?             Gwölb im Meierhof / Pöttsching



Nach unserem heurigen Maiausflug nach Marienthal (siehe auch Post vom 23.5.2013 in diesem Blog), herrschte großes Interesse auch den Film zu sehen, der über die Arbeitersiedlung und das Schicksal der Menschen gedreht wurde.



Die Arbeitersiedlung Marienthal in Grammatneusiedl wurde bekannt durch eine Studie von Marie Jahoda, Paul Felix Lazarsfeld und Hans Zeisel aus dem Jahre 1933. Darin wurden erstmals sozialwissenschaftlich die negativen Wirkungen von Arbeitslosigkeit auf die betroffenen Menschen untersucht. 

Heute gilt dieses Projekt als Meilenstein in der Entwicklung der empirischen Sozialforschung.



Frau Mag. Bettina McDermott wird uns eine kurze Einführung geben.



Auf zahlreiche Interessierte freut sich die Ortsorganisation.

Anmeldung unter + 43 664 58 03 519 Karin Lehner 








Empfang und Begrüßung
































Das "Gwölb" ist voll

An die 70 Interessierte, am Film und der Geschichte !

... inzwischen wird es Mittag !