Follow by Email

Mittwoch, 23. November 2016

Höchste Zeit für eine umfassende Kurskorrektur!




Unser Bundeskanzler Kern wollte keine Volksabstimmung zu CETA und glaubt, dass es bald eine Einigung gibt. Die Konzerne freut das - die meisten Österreicher freut das gar nicht.
.
Unser Vizekanzler Mitterlehner findet, dass ein 12-Stunden-Arbeitstag den Österreichern zugemutet werden kann. Das gefällt der Industrie - nicht aber den arbeitenden Österreichern.
.
Unser Außenminister Kurz unterstützt entgegen allen EU-Beschlüssen die menschenfeindliche Asylpolitik in Ungarn und in den anderen Vizegrad-Ländern. Herr Orban freut sich darüber. Herr Strache auch - unsere Zivilgesellschaft nicht.
.
Unser Innenminister Sobotka findet, dass 5 € Stundenlohn und max. 200 € Monatseinkommen für Geflohene viel zu viel ist. Er findet 2,50 € pro Stunde angemessen. Dem Boulevard gefällt das - mitfühlende Menschen sind entsetzt!
.
Unser Verteidigungsminister Doskuzil möchte viel mehr Geflüchtete noch viel schneller abschieben. Für ihn sind fast alle Herkunftsländer sicher genug - für die Geflüchteten leider nicht.
.
Unser Finanzminister Schelling sorgt sich um die Kaufkraft … der Großverdiener. Weshalb er Kapitalerträge weiter viel geringer besteuert als Arbeitseinkommen und "Reichensteuern" ablehnt - die Ärmeren aber werden gnadenlos zur Kassa gebeten.
.
Die FPÖ will behinderte Menschen vom Wahlrecht ausschliessen. Es fragt sich, ob seelisch Verkrüppelte, die so etwas fordern, dann überhaupt noch selbst ein Wahlrecht haben sollten?
.
Die ÖVP und die FPÖ wollen gemeinsam Geringverdienern und den Ärmsten der Armen ihre Mindestsicherung kräftig kürzen und deckeln…. usw. usw.
.
.
Wundert sich noch wer, dass die Menschen solche Politiker verachten?
.
Es ist höchste Zeit für eine umfassende Kurskorrektur!
Hilfst Du uns dabei?
.
https://www.facebook.com/groups/Jetzt.erst.links/



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen